Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Regionaltag in Märkisch-Oderland und im Barnim

Im Frauen- und Familienzentrum in Strausberg ...
Im Frauen- und Familienzentrum in Strausberg ...
... sprach ich mit Helga Burgahn, Leiterin der Einrichtung und Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes.
... sprach ich mit Helga Burgahn, Leiterin der Einrichtung und Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes.

Ein interessanter Tag mit anregenden Gesprächen

Jeden Monat findet einmal ein LINKER Regionaltag im Land Brandenburg statt. Am 26.05.2016 wurde er in Märkisch-Oderland und im Barnim durchgeführt.

Als erstes besuchte ich mit meinem Kollegen Marco Büchel die Stephanus-Werkstätten in Bad Freienwalde. Dort kamen wir mit Frau Marx, der Geschäftsführerin, ins Gespräch. Und sie zeigte uns die sehr vielseitigen Arbeitsbereiche für Menschen mit Behinderungen. Von Metall, über Holz, Druckerei, Gartenarbeit, kochen usw. ist fast alles dabei.

Danach ging es nach Strausberg zum Frauen- und Familienzentrum. Dort erwartete mich Helga Burgahn, Leiterin der Einrichtung und Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes. Nach einer sehr interessanten Unterhaltung schaute ich mir kurz die wunderschöne Stadt an - bevor die Regionalkonferenz folgte.

Rund 150 Besucher*innen kamen am Donnerstag nach Strausberg, um sich auf der LINKEN Regionalkonferenz im STIC für die Kreisverbände Märkisch-Oderland und Barnim auszutauschen. Die drei LINKEN Minister*innen Christian Görke, Diana Golze und Stefan Ludwig, aber auch Politiker*innen aus dem Bundes- und Landtag sowie den Kreistagen und Kommunen sowie Mitglieder von Kreis- und Landesvorständen diskutierten angeregt und mit vielen Fragen gemeinsam mit den Besucher*innen die politischen Herausforderungen - von der Friedenspolitik weltweit über die Geflüchtetenpolitik im Lande oder fehlende Lehrer*innen in den Kommunen. Natürlich wurde auch über die Situation der LINKEN und notwendige Antworten auf den aktuellen Höhenflug der AfD-Rechtspopulist*innen gesprochen.
Kurz gesagt: Die Regionalkonferenz war ein großer Erfolg, denn nur wer miteinander spricht, kann die Aufgaben gemeinsam meistern.

Dieser sehr interessante Tag in einem wundervollen Landkreis, wird mir lange in Erinnerung bleiben.