Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

26. Brandenburgische Frauenwoche 2016

Das Motto der Veranstaltung: "Frauengenerationen im Wechselspiel - Chancen, Risiken und Nebenwirkungen"
Das Motto der Veranstaltung: "Frauengenerationen im Wechselspiel - Chancen, Risiken und Nebenwirkungen"
Die Veranstaltung war gut besucht, auch von Männern.
Die Veranstaltung war gut besucht, auch von Männern.
Für die musikalische Umrahmung sorgte die Künsterlin Peggy Schumann mit ihren Schülerinnen und einem Schüler.
Für die musikalische Umrahmung sorgte die Künsterlin Peggy Schumann mit ihren Schülerinnen und einem Schüler.

Am Wochenende ist die 26. Brandenburgische Frauenwoche zu Ende gegangen. Sie ist bundesweit die einzige, die in diesem Maßstab durchgeführt wird. Mit vielen hundert Veranstaltungen im gesamten Bundesland hat sie wieder für drei Wochen die Themen Frauenrechte und Gleichstellung in die breite Öffentlichkeit gerückt.

Auch ich war in Brandenburg unterwegs und besuchte einige Veranstaltungen:
 
Unter dem Motto "Frauengeneration im Wechselspiel - Chancen, Risiken und Nebenwirkungen " fand am 03.03.2016 die Auftaktveranstaltung der "26. Brandenburgische Frauenwoche" in Königs Wusterhausen statt.
Die Autorin Helke Dreier (Regina Löneke, Helke Dreier: "Karrieren von Frauen sind Drahtseilakte") referierte in einem Impulsvortrag "Dialog der Generationen - Die Zukunft der Frauenverbandsarbeit" über die Thematik der Frauenverbände sowie über die anhaltende Prägung der Lebens- und Berufsplanung von Frauen und Männern durch Rollenleitbilder.
In Tandemgesprächen wurden Lebensrealitäten verschiedener Generationen gegenübergestellt und im Anschluss folgte eine Diskussionsrunde mit Politikerinnen, der Landesgleichstellungsbeauftragten sowie dem Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald.
Für eine wunderschöne musikalische Umrahmung sorgte die Künsterlin Peggy Schumann mit ihren Schülerinnen und einem Schüler.
Es war eine wundervolle Veranstaltung, die sich an gleichstellungspolitisch interessierte und engagierte Frauen und Männer aller Generationen sowie an Entscheidungsträger_innen, Multiplikator_innen, Politiker_innen und Gleichstellungsbeauftrage richtete.

Festveranstaltung des Kreislandfrauenverbandes Elbe-Elster e.V.

Verdienstvolle Frauen wurden ausgezeichnet.
Verdienstvolle Frauen wurden ausgezeichnet.

Anlässlich der "Brandenburgischen Frauenwoche" fand am 07.03.2016 die Festveranstaltung des Kreislandfrauenverbandes Elbe-Elster e.V. in Großrössen (Elbe-Elster) statt. Neben lecker selbstgebackenen Kuchen usw. gab es auch ein wunderbares Kulturprogramm: Für Stimmung und Balsam für die Lachmuskeln sorgten der Gemischten Chor "Pro Musica" aus Herzberg/Elster sowie die Cottbuser Kabarettistin Andrea Kulka.

"Suffragette" zum Internationalen Frauentag

Ministerin Diana Golze eröffnete die Kinoveranstaltung
Ministerin Diana Golze eröffnete die Kinoveranstaltung
Das Improvisationstheater "Die Gorillas" bei der Festveranstaltung zum Frauentag in der Schinkelhalle
Das Improvisationstheater "Die Gorillas" bei der Festveranstaltung zum Frauentag in der Schinkelhalle

Im traditionellen Frauen-Kino "Thalia" in Potsdam wurde am 8. März zum Frauentag der sehr bewegende Film "Suffragette" gezeigt. In diesem politischen Drama, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Großbritannien spielt, kämpft die "Women's Social and Political Union" für da Wahlrecht für Frauen und die allgemeine Gleichstellung der Geschlechter. Die sogenannten "Suffragetten" waren z. T. gezwungen in den Untergrund zu gehen und sich der Attacken der brutal agierenden Staatsmacht durch List zu erwehren.  Wie viel haben wir diesen starken Frauen zu verdanken?!
Gemeinsam mit vielen anderen Frauen schaute ich mir den sehr beeindruckenden, tief ins Herz gehenden Film an, der sehr zu empfehlen ist.
Diana Golze, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (DIE LINKE), eröffnete diese Filmveranstaltung. Das Ministerium hatte die Produktion finanziell unterstützt. Dabei würdigte die Ministerin Frauen, die bei der Realisierung des Filmes mitwirkten.

Nach dem Kinofilm besuchte ich die Frauentagsveranstaltung in der Schinkelhalle Potsdam. Zum Festprogramm erwartete uns das Improvisationstheater "Die Gorillas". Ein "Wechselspiel" und ein rasantes Spektakel aus Songs, Szenen & Stories, verbunden mit einem Theatererlebnis, welches Unterhaltung, Emotionen und Tiefgang versprach und auch einhielt.

Ein Besuch im Landtag

Das Ziel unseres Ausflugs: Das Landtagsgebäude
Das Ziel unseres Ausflugs: Das Landtagsgebäude

Anlässlich unseres diesjährigen Frauentages organisierten wir, der LINKE-Kreisverband Elbe-Elster, eine Tour in unsere Landeshauptstadt. 50 Bürgerinnen und Bürger verbrachten am 10.03.2016 einen wunderschönen Tag in Potsdam. Natürlich gab es auch eine Führung im Landtag, 1 Stunde Plenarsitzung und ein Gespräch mit mir und meiner Kollegin, Margitta Mächtig. Nach einer Stunde ernsthafter, aber auch sehr sachlicher und lustiger Debatte bzw. Diskussion, gab es noch eine persönliche Bürobesichtigung. Und bevor alle wieder nach Hause fuhren, überreichte ich allen Frauen, anlässlich des Frauentages, eine Blume. Eine Gerbera..

Bei der Bürobesichtigung
Während der Diskussionsrunde

Empfang im Landtag

Die Gastgeberinnen: Landtagspräsidentin Britta Stark (l.) und die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen
Die Gastgeberinnen: Landtagspräsidentin Britta Stark (l.) und die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen

Anlässlich des Internationalen Frauentages empfingen am 15.03.2016 unsere Landtagspräsidentin, Britta Stark, sowie die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen das erste Mal Frauen aus ganz Brandenburg. Ulrike Häfner, 1. Sprecherin des Frauenpolitischen Rates, diskutierte mit Frauen aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Für musikalischen Hochgenuss sorgte das Duo "handinhand". Und neben vielen netten Gesprächen führten wir, die frauenpolitischen Sprecherinnen, Interviews mit engagierten Frauen aus unseren Regionen. Ich hielt mein Interview mit Dittgard Hapich vom Arbeitslosenverband Herzberg/Elster. Rundum war die erste gemeinsame Frauentagsveranstaltung ein wunderschöner, offener und unterhaltsamer Abend.
Vielen lieben Dank an alle Organisatorinnen und Organisatoren. Und wir hoffen, es wird im nächsten Jahr die zweite gemeinsame Frauentagsveranstaltung im Landtag geben.