Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Eröffnung der Ausstellung "Hass bringt Dir nix"

Während meiner Begrüßungsansprache
Während meiner Begrüßungsansprache

Es war für mich eine Ehre, am 8. Mai auf dem Flur der Linksfraktion die Ausstellung „Hass bringt Dir nix!“ zu eröffnen. In grafischer Form werden bekannte Vorurteile aufgegriffen und durch einfache, klare gestalterische Umsetzung ad absurdum geführt. „Die klare Botschaft: Wir alle sind gleich und doch verschieden. Wir können friedlich miteinander leben und wollen respektvoll miteinander umgehen. Soziale, religiöse, ökonomische, kulturelle oder sprachliche Unterschiede sind  keine Bedrohung, sondern eine Chance. Wir geben dem Hass keine Nahrung“.
Auch erinnerte ich in meiner Rede an den 8. Mai 1945 als Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus und das Ende eines fast sechsjährigen Weltkrieges, der Millionen Menschenleben forderte. Für die deutschen Homosexuellen bedeutete der 8. Mai 1945 jedoch nicht das Ende der Verfolgung. Denn der Paragraf 175 überlebte die Nazis im Westen Deutschlands und führte zur Verurteilung von zehntausenden Männern. Während die DDR Ende der fünfziger Jahre auf die Strafverfolgung erwachsener Homosexueller weitgehend verzichtete, und den 175er 1968 abschaffte, wurde die Nazi-Fassung des Paragrafen in der Bundesrepublik noch fast ein Vierteljahrhundert weiter angewandt. 1994 hat der Deutsche Bundestag die vollständige Streichung des einschlägigen „Schwulenparagrafen“ beschlossen. Und erst im vergangenen Jahr beschloss der Bundestag die Rehabilitierung der Opfer. „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Jede Willkür und jede sachwidrige Ungleichbehandlung ist der öffentlichen Gewalt untersagt“, heißt es im Artikel 12 der Brandenburger Landesverfassung. „Wenn wir alljährlich der Opfer des mörderischen Nazi-Regimes erinnern, gedenken wir auch der Homosexuellen. Es geht nicht mehr darum, den Anfängen zu wehren. Wir dürfen Hass niemals zulassen“, forderte ich in meiner Rede.


Meine Tätigkeitsfelder

  • Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
  • Mitglied im Petitionsausschuss
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
  • stellv. Mitglied des Landes-Kinder- und Jugendausschusses
  • Mitglied im Unterausschuss Hilfe zur Erziehung