Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung "Max ist Marie" im Landtag eröffnet

Diana Bader (2.v.l.) eröffnet die Ausstellung Max ist Marie.
Diana Bader eröffnet die Ausstellung Max ist Marie.

„Max ist Marie – Mein Sohn ist meine Tochter ist mein Kind“ - das ist der Titel der aktuellen Ausstellung der Linksfraktion im Landtag Brandenburg. In Zusammenarbeit mit dem Verein „Faires Brandenburg e.V.“ sind Fotos der Fotografin Kathrin Stahl von Menschen zu sehen, die im falschen Geschlecht geboren sind und einfach nur so sein wollen, wie sie sind – wie Du und ich. Oft werden transidente Menschen in der heutigen Zeit immer noch diskriminiert oder erleben Unverständnis. Ein jahrelanges Verstellen und täglich schauspielerische Hochleistungen vollbringen, nur um nicht aufzufallen, macht nicht glücklich.

Die Ausstellung zeigt Bilder in einem wundervollen schwarz-weißen Kontrast, die einen kleinen Einblick in das Wechselbad der Gefühle geben. Ich hoffe, dass diese über Transidentität aufklärt, um mehr Akzeptanz gegenüber transidente Menschen zu erreichen, aufzuklären und Betroffene zu ermutigen.

Als Gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion eröffnete ich gemeinsam mit Ministerin Diana Golze die Ausstellung. Über 70 Gäste haben das große Interesse an diesem Thema gezeigt. Wir sind miteinander ins Gespräch gekommen, haben uns die Fotos angeschaut und ließen die Geschichten auf uns wirken.

Die Ausstellung ist noch bis zum 17.  Mai 2015,  von Montag bis Freitag,  zwischen 8.30 und 16.30 Uhr im Landtag Brandenburg zu besichtigen.


Meine Tätigkeitsfelder

  • Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
  • Mitglied im Petitionsausschuss
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport
  • stellv. Mitglied im Ausschuss für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
  • stellv. Mitglied des Landes-Kinder- und Jugendausschusses
  • Mitglied im Unterausschuss Hilfe zur Erziehung