Skip to main content

"Weltfrieden gemalt durch Kinderhand" ...

Kundstwerke von Kindern ...
Kundstwerke von Kindern ...
... als Friedensappell
... als Friedensappell

... Unter diesem Motto eröffnete ich am 20.09.2016 meine 1. Ausstellung, die wundervoll musikalisch von einem Schüler der Kreismusikschule Gebrüder Graun begleitet wurde. Denn am 21.09. ist einer von 3 Weltfriedenstagen, der "Internationale Tag des Friedens" der Vereinten Nationen.

Aber eigentlich sollte jeder Tag ein Weltfriedenstag sein. Die Welt ist ein Schauplatz von Gewalt und Tod geworden. Jeden Tag ereilen uns neue Nachrichten über Kriege, Flucht, Terroranschläge... Frauen und Männer, aber vor allem Kinder, müssen unschuldig sterben. Warum? Für Macht und Geld...
Dabei ist Frieden und Liebe unser höchstes Gut auf Erden. Selbst 2000 Jahre nach Christi ist der Traum vom Weltfrieden immer noch ein Traum. Deshalb sind Weltfriedenstage so wichtig.

Aber 3 Tage für den Frieden reichen nicht. Besser ist es jeden Tag ein Zeichen zu setzen. Aber wie? Kinder aus Elbe-Elster malten sehr beeindruckende Bilder zum Thema "Weltfrieden", die in meinem Wahlkreisbüro für Jedermann montags und freitags in Bad Liebenwerda zu besichtigen sind. Kommen Sie vorbei...

Viele Genossen und Bekannte konnte ich begrüßen, darunter auch Kinder.
Viele Genossen und Bekannte konnte ich begrüßen, darunter auch Kinder.
Der Musikschüler Henning Frey erfreute uns mit seinem Gitarrenspiel.
Der Musikschüler Henning Frey erfreute uns mit seinem Gitarrenspiel.