Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Mein Name ist Diana Bader und ich bin seit 14.09.2014 gewähltes Mitglied des Landtages Brandenburg der Partei DIE LINKE. Ich bin im Elbe-Elster-Kreis beheimatet, ehrenamtlich seit fast 20 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und bei verschiedensten Kinderprojekten in meinem Wohnort engagiert. Im Landtag bin ich u. a. Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Denn meine Fürsorge gilt insbesondere den Kindern, aber auch uns Frauen, den Familien und den Menschen mit Behinderungen.
Bei Fragen, Anregungen, Hinweisen, Vorschlägen o.ä. freue ich mich, mit Ihnen in Kontakt treten zu können.


Im Überblick

Regionaltour durch Elbe-Elster

Am Donnerstag, 01.11.2018, war ich mit meiner Fraktionskollegin Andrea Johlige im Landkreis Elbe-Elster unterwegs. Die erste Station der Tour war ein Besuch der Johanniter Erste Hilfe e.V. in Finsterwalde. Anschließend trafen wir uns mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Ute Miething. Der Termin am Nachmittag führte in die Gedenkstätte des KZ-Außenlagers Schlieben-Berga. Einen eindrucksvollen Abschluss fand der Tag mit dem Vortrag von Andrea Johlige über die Situation in „Tschernobyl – heute“. MEHR


Herbstlicher Infostand in Elsterwerda

Am 25. Oktober setzten wir die Tradition der Infostände in Elsterwerda fort. Mit einem kleinen Herbstdrachen und selbstgemachten Pralinen zauberten wir ein Lächeln in die Gesichter derer, die sich bei diesem ungemütlichen Wetter zu uns gesellten. Gleich mehrere BürgerInnen suchten uns gezielt auf, nachdem sie aus der Presse erfahren hatten, dass die Landtagsabgeordnete der Partei DIE LINKE vor Ort ist. Danach nutzte ich die Gelegenheit zu einem Besuch beim Verein Familienhilfe e. V. MEHR


Landesfrauenkonferenz in Potsdam - "100 Jahre Frauenwahlrecht"

Unter diesem Motto trafen sich ca. 40 Frauen und auch einige Männer im Lothar Bisky Haus. Eingeladen hatte die LAG Linke Frauen Brandenburg und der Landesvorstand. Unsere Landesvorsitzenden Diana Golze und Anja Mayer gingen in der Begrüßung darauf ein, dass die Frauen die Hälfte der Bevölkerung sind, aber ihnen die Hälfe der Macht bei weitem nicht gehört. Die Konferenz sprach sich dafür aus, dass im wichtigen Wahljahr 2019 sich möglichst viele dem Aufruf "mehr Frauen in die Parlamente“ der Landesgleichstellungsbeauftragten und der gleichstellungspolitischen Sprecherinnen der Landtagsfraktionen des Brandenburger Landtages anschließen sollen. MEHR


"Frauen in die Parlamente"

Frauen haben in der Politik noch immer nicht die gleichen Chancen sich zu beteiligen wie Männer, auch nach 100 Jahren nicht. Wo sind die Ursachen für die bestehende Schieflage? Das Thema "Parität" (Gleichheit) ist in Brandenburg derzeit hochaktuell. Viele Frauen verlangen gesetzliche Veränderungen und suchen nach Wegen und Möglichkeiten einen gesellschaftlichen Wandel zu bewirken. Dazu fand am 08.09.18 eine Konferenz des Frauenpolitischen Rates Brandenburg im Landtag statt. Es war wieder eine wundervolle Veranstaltung aus Vernetzungen, konstruktiven Ideen und Gesprächen... MEHR


Aufruf für mehr Frauen in der Politik

Um den Anteil von Frauen in der Politik zu erhöhen, rufen die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe und die Landtagsabgeordneten Kristy Augustin (CDU-Fraktion), Ina Muhß (SPD-Fraktion), Ursula Nonnemacher (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) und ich für die Fraktion DIE LINKE gemeinsam alle Parteien im Land Brandenburg dazu auf, mehr Frauen für die Wahlen aufzustellen. In der eigenen Partei leben wir bereits seit Jahren die Quotierung. Diese ist ein wichtiger Schritt, der aber nur wenig hilft, wenn es zu wenige Frauen in der Politik gibt. Das lässt sich nur lösen, indem man Frauen stärker macht und Politik für Frauen attraktiver. Politik muss weiblicher werden! Wir wollen möglichst alle antretenden Parteien dafür gewinnen, diese Selbstverpflichtung zu unterzeichnen, um den Frauenanteil in den brandenburgischen Parlamenten zu erhöhen. MEHR


Arbeitskreis Soziales auf Sommertour

In der letzten Ferienwoche startete die traditionelle Sommertour unseres Sozial-Arbeitskreises. In diesem Jahr begann unsere Sommertour im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Weitere Landkreise unserer Sommertour waren Landkreis Dahme-Spreewald, Havelland, Potsdam-Mittelmark, Oberhavel und die kreisfreie Stadt Brandenburg (Havel). Wir besuchten verschiedene Pflegeeinrichtungen, ein Krankenhaus,  eine Jugendberufsagentur, ein Gesundheitsamt, ein Eltern-Kind-Treff und vieles mehr. Ich bedanke mich bei allen Organisator*innen unserer Kreisverbände, die dazu beitrugen, dass es wieder eine sehr gut gelungene, aufschlussreiche, informative und unterhaltsame Sommertour wurde. MEHR


Sommer-Infostand mit Melone und Zitronenkuchen

Am Dienstag und Donnerstag dieser Woche konnten wir unsere Sommerinfostände in Bad Liebenwerda und Herzberg nachholen, die Anfang Juli ins Wasser fielen. Viele nutzten erfreut die Gelegenheit, mit mir und Vertreter*innen des Kreisverbandes der Partei DIE LINKE Elbe-Elster ins Gespräch zu kommen. Die anhaltende Trockenheit in der Region war ein Thema, das bewegt. Es waren zwei eindrucksvolle und informative Vormittage. Es bestärkt uns darin, die Tradition unserer Jahreszeiteninfostände wie geplant im Herbst fortzusetzen. MEHR


"Mal ganz anders" ...

... so das Motto des Treffens der Genossinnen und Genossen des Kreisverbandes Elbe-Elster, aber auch der Sympathisant*innen und Neumitglieder, die der Einladung zum Grillabend nach Doberlug-Kirchhain gefolgt waren. Zeitweise konnten wir mehr als 50 Gäste zählen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, sich in offener Atmosphäre zu politischen, aber auch mal zu allgemeinen Themen austauschen zu können. Das Fazit: Das war mal ganz anders - wichtig und wohltuend. MEHR


Ausstellung "Zwischen Himmel und Erde"

Zwischen Himmel und Erde kreucht und fleucht das Leben, das erst durch unzählige Zufälle auf dieser durch das Weltall rasenden blauen Kugel möglich war. "Unsere von so vielen Gefahren bedrohte, fragile, wundervolle, unwiderruflich einzige Erde ist so unfassbar schön!", sagt die Malerin Sabine Raetsch. Ihre Arbeiten wurden nun im Landtag, auf dem Flur der Linksfraktion, ausgestellt. Bis September kann man die sehr beeindruckenden Bilder besichtigen... MEHR


Frauenpower bei der Freiwilligen Feuerwehr

„Wasser marsch!“ hieß es am Sonnabend, den 23.06.2018, beim Feuerwehr-Stadtausscheid in Doberlug-Kirchhain nicht nur im Wettkampf, sondern leider auch von Petrus. Doch wir Frauen der Feuerwehr Lichtena ließen uns davon nicht beirren. Im Wettstreit mit vier weiteren Frauenmannschaften zeigten wir, was Frauenpower erreichen kann: 1. Platz im Löschangriff und 2. Platz in der Gruppenstafette. MEHR


Frauenstammtisch mit Kräuterfee in Elbe-Elster

Zu diesem Frauenstammtisch hatte ich am Freitag, 22.06.2018, in den „Hof Nr. 14“ nach Doberlug-Kirchhain eingeladen. Viele Bürgerinnen waren der Einladung gefolgt und hörten amüsiert und interessiert Wissenswertes von Brennessel und Wegerich, über die „Zauberkraft“ des Liebstöckls und natürlich über die Pflanze des Monats, das Johanniskraut. „Die größte Apotheke befindet sich direkt vor unserer Haustür.“, so die Botschaft von Kräuterfee Bettina Beyer, die unserer Einladung gern gefolgt war.  So eine gelungene Veranstaltung verlangt nach einer Fortsetzung, da waren sich alle beim Abschied einig. MEHR


5. Mandatsträger*innentreffen in Potsdam

Im Rahmen des diesjährigen Mandatsträgertreffens der LINKEN im Landtag beschäftigte sich ein Workshop mit dem Thema "Gleichstellungspolitisches Rahmenprogramm für Brandenburg - wie steht's mit der Umsetzung?" Schwerpunktmäßig ging es dabei um das aktuelle Thema politische Partizipation von Frauen. Die Workshop-Teilnehmerinnen diskutierten intensiv mit mir, als Landtagsabgeordnete, und Monika von der Lippe, Landesgleichstellungsbeauftragte, und sammelten eine ganze Reihe von Ideen. Es war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. MEHR


Ferienzeit im Begegnungszentrum Lugau kann kommen

Im Begegnungszentrum Lugau können Kinder und Jugendliche seit Jahren unbeschwerte Ferientage erleben. Jedoch war das Mobilar mit den Jahren zum Teil sehr in Mitleidenschaft gezogen. Da ließ unsere Familienministerin Diana Golze nicht lange auf sich warten und besuchte am 14. Juni 2018 die Einrichtung und konnte 3.736 Euro Lottomittel übergeben. Von dem Geld wurden acht Etagenbetten, fünf Einzelbetten, 21 Matratzen, fünf Nachtschränke und zwei Kleiderschränke angeschafft. MEHR


Treff der Frauenpolitischen Sprecher*innen im Bundestag

Auf Einladung von Cornelia Möhring (Bundestagsabgeordnete) fand am 06.06.2018 unser traditionelles Treffen der Frauen- und Gleichstellungspolitischen Sprecher*innen der linken Fraktionen auf Bundes- und Landesebene in Berlin statt. Linke Powerfrauen aus Hamburg, Bremen, Thüringen, Brandenburg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt nahmen die Gelegenheit wahr sich zu vernetzen und über aktuelle Themen sowie parlamentarische Initiativen auszutauschen. MEHR


Zu Gast bei SHIA e.V. im CAPITOL - KULTurKINO Königs Wusterhausen

Am 15. Mai 2018 war ich, gemeinsam mit Frau Birgit Uhlworm, Geschäftsführerin des SHIA e.V., im wunderschönen KULTurKINO Königs Wusterhausen zu Gast. Aus Anlass des "Internationalen Tages der Familie" lud das Bündnis für Familie alle Familien nicht nur zu einem gemeinsamen Kinonachmittag mit dem Film "Die goldene Gans" ein, sondern überraschte die Besucher auch mit Popcorn, Glücksrad, Luftballons. MEHR


Eröffnung der Ausstellung "Hass bringt Dir nix"

Es war für mich eine Ehre, am 8. Mai auf dem Flur der Linksfraktion die Ausstellung „Hass bringt Dir nix!“ zu eröffnen. In grafischer Form werden bekannte Vorurteile aufgegriffen und durch einfache, klare gestalterische Umsetzung ad absurdum geführt. „Die klare Botschaft: Wir alle sind gleich und doch verschieden. Wir können friedlich miteinander leben und wollen respektvoll miteinander umgehen. Soziale, religiöse, ökonomische, kulturelle oder sprachliche Unterschiede sind  keine Bedrohung, sondern eine Chance." MEHR


"Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!"

Zum "200. Geburtstag von Karl Marx" fand am 05.05.2018 eine Feierstunde im Stadtpark Elsterwerda statt. Anlass genug für die Stadt Elsterwerda gemeinsam mit dem Ortsverband der Fraktion DIE LINKE, sich intensiv mit Leben, Werk und Wirkung des Universalgelehrten zu beschäftigen. Mit jeweils einer sehr anspruchsvollen Rede von Bürgermeisterin Anja Heinrich und unserem Kreistagsfraktionvorsitzenden Joachim Pfützner wurde die Festveranstaltung von Musikern der Musikschule "Gebrüder Graun" wundervoll umrahmt. MEHR


1.Mai in Elbe-Elster und Teltow-Fläming

Mit Trillerpfeifen, Fahnen und Plakaten demonstrierte DIE LINKE in Finsterwalde gemeinsam mit SPD und Gewerkschaften am 1. Mai für Gerechtigkeit, Vielfalt und Solidarität in der Arbeitswelt. Ich hielt eine Rede, in der ich auf fortbestehende Widersprüche zwischen Kapital und Arbeit verwies, die auch durch den technischen Fortschritt nicht verschwinden, nur anders zum Ausdruck kommen. MEHR
Anschließend fuhr ich weiter nach Teltow-Fläming. Dort wurde ich in Luckenwalde recht herzlich zum sehr gut besuchten "1. Mai-Familienfest" begrüßt. Mit toller Musik, Kinderprogramm, vielen netten Gesprächen und Begegnungen war es in Gänze wieder ein sehr schöner kämpferischer 1. Mai. MEHR


Frühjahrsputz in Doberlug-Kirchhain mit den Linken

Wie jedes Jahr, fand auch in diesem Jahr am 28.04.2018 der traditionelle Frühjahrsputz in Doberlug-Kirchhain statt. Natürlich nicht ohne den Ortsverband der Linken. Nach 4 Arbeitsstunden zogen alle das Resümee: „Durch viele Hände wurde der Frühjahrsputz für alle ein Erfolg. Das war Integration und ein Miteinander pur“. Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder dabei… MEHR


Ein Frühlingstag in Berlin und Finsterwalde

Am 14. April nahm ich zunächst in Berlin an einer Veranstaltung der "Evangelische Frauen in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz" teil. Zum Thema "Neue Strategien für die kirchliche Frauenbewegung" durfte ich einen Vortrag halten. Anschließend  fuhr ich zum wunderschönen "Lange Straßenfest" unter dem Motto "Anblühen" nach Finsterwalde, wo natürlich DIE LINKE nicht fehlen darf. Traditionell beteiligte ich mich mit dem Kreisverband Elbe-Elster mit Angeboten vor unserem Büro. Alles in allem war es ein sehr gelungener Nachmittag - vielen Dank an alle HelferInnen und an die Organisatoren des Straßenfestes. MEHR


Karwoche bei der LINKEN

Neben vielen Terminen in Potsdam und in Elbe-Elster begann die Karwoche bei mir mit unserer regelmäßigen Ortsverbandsversammlung in Doberlug-Kirchhain. Mit einer kleinen Osteraktion überraschte ich am 28. und 29.03.2018, gemeinsam mit dem Kreisverband, unsere Bürgerinnen und Bürger in Elbe-Elster. In Falkenberg und Doberlug-Kirchhain fanden die angekündigten "Frühlings-Infostände" statt. Dabei fand vor allem die Tatsache Beachtung, dass DIE LINKE auch außerhalb des Wahlkampfes präsent ist. MEHR


Spende für ein "Sport frei!"

Mit 2 Schecks von jeweils 300 € überraschte ich am 15. März, im Namen unserer Linksfraktion, Schüler*innen der Schulen "Stark fürs Leben" Elsterwerda und "Albert Schweizer" Herzberg (Elster). Im Mai werden sie gemeinsam mit 4500 Athlet*innen mit geistiger Behinderung aus ganz Deutschland sowie 5 ausländischen Delegationen an den "11. Special Olympics Nationalen Sommerspiele" in Kiel teilnehmen. MEHR


Frauentag unter dem Motto "iss was gar ist, trink was klar ist, red was wahr ist"

Auch in diesem Jahr führte unser Kreisverband Elbe-Elster eine Frauentagsveranstaltung durch. Diesmal fand sie am 12.03.2018 im Finsterwalder Kreismuseum statt. Zuallerst entführte uns Herr Uschner vom Bad Liebenwerdaer Kreismuseum mit seinen Holzpuppen in Luthers Welt. Anschließend erzählte uns Frau Beyer mit ihrem wundervollen Schattentheater eine Geschichte aus Luthers Zeit. Außerdem hielt Frau Beyer einen Vortrag über Hopfen und Hirse. MEHR


Lebendiger Frauentag

Bevor die 58. Sitzung des Brandenburger Landtages begann, wurden wir Frauen von den Männern unserer Fraktion DIE LINKE zu einem sehr leckeren Frauentagsfrühstück eingeladen. Wie jedes Jahr organisierten wir Frauen auch wieder eine Tauschbörse. Diesmal tauschten wir CDs und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Nach dem Plenartag lud Landtagspräsidentin Britta Stark gemeinsam mit uns frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen zu einem Empfang mit rund 180 Gästen im Landtag ein. Der 8. März war diesmal wieder ein recht aufregender Tag. MEHR


Geschlechterparität gibt es nicht auf dem silbernen Tablett

Gedanken zum 8. März

Die 58. Sitzung des Landtages am 8. März war aus gegebenen Anlass gleich mehrfach durch frauenpolitische Themen geprägt. In der Aktuellen Stunde ging es u.a. um die politische Teilhabe. Dass Frauen heute wählen und gewählt werden dürfen, ist für uns normal. Trotzdem sind Frauen in der Politik noch immer unterrepräsentiert. Frauen und Mädchen müssen aktiv unterstützt und ermutigt werden, sich politisch einzumischen. In erster Linie gehört dazu ein Job, von dem frau leben kann. Denn politische Teilhabe setzt soziale Teilhabe voraus. Aber es ist mehr notwendig, damit sich Frauen in der Politik engagieren: Kinderbetreuung, familienfreundliche Sitzungszeiten, Mobilität. MEHR

Im weiteren Verlauf der Tagung ergriff ich das Wort zur Lage der Alleinerziehenden, die überwiegend Frauen sind. Deutlich wurde, dass die Entwicklung der Kinder von der sozialen Lage der Eltern bzw. Alleinerziehenden abhängt, Gesundheit, Bildung, Ausbildung – insgesamt die Lebenschancen. Laut Sozialbericht 2017 des Landesamtes für Statistik müssen Alleinerziehende mit Kindern in Brandenburg mit einem Armutsrisiko von 40,9 Prozent leben. Viele Schritte sind notwendig, um Alleinerziehende zu unterstützen: auf Bundes-, auf Landes- und kommunaler Ebene. So ist eine Kindergrundsicherung längst überfällig. MEHR

Schließlich ging ich zum Thema "Frauen im Land Brandenburg: Sorgen und Chancen" (Große Anfrage der CDU-Fraktion) ans Rednerpult, wobei mir die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern im Beruf besonders wichtig war. Heutzutage ist es zwar gesellschaftsfähig, dass eine Frau Kinder hat und arbeiten geht, doch schaut man genauer hin, dann arbeiten nur 54,8 Prozent der Frauen in Vollzeit. Bei den Männern sind es 88,6 Prozent. Nach wie vor sind es vor allem familiäre Betreuungsverpflichtungen, die Frauen an einer Vollzeitbeschäftigung hindern. Zudem gibt es immer noch Ungerechtigkeiten in der Entlohnung. MEHR


Frauentag mit Kunst und Kultur

Am 06.03.2018 fand unsere traditionelle Frauentagsfeier der Fraktion DIE LINKE im Landtag statt. Zuvor eröffnete meine Kollegin Anita Tack auf unserm Flur eine Ausstellung der Malerin Uljana Scheremetjewa. Anschließend wurden alle Gäste mal mit einem etwas anderem Kulturprogramm überrascht: einem Schattentheater. Nach dem Theaterstück bekamen alle Gäste die Gelegenheit, bei leckerem Snack und Getränken mit uns Abgeordnete ins Gespräch zu kommen. MEHR


"28. Brandenburgische Frauenwoche"

"Selber Schuld" - so lautet das provokante Motto der diesjährigen Brandenburgischen Frauenwoche, die am 01.03.2018 im Potsdamer Rathaus begann. Im Rathaus kamen Frauen und Männer aus ganz Brandenburg zusammen, um mit Vertreterinnen der Landesregierung, Frauenverbänden und Gleichstellungsbeauftragten zu diskutieren. Anschließend durfte ich im Lothar-Bisky-Haus die Laudatio zur Ausstellungseröffnung "Das Frauenbild in Printmedien der DDR" halten. MEHR


Von der 56. Sitzung des Landtages

Der Landtag hat an den Bundesgesetzgeber appelliert, ein staatliches Entschädigungsmodell für die in der DDR geschiedenen Frauen einzurichten und damit die Empfehlung des UN-Frauenrechtsausschusses umzusetzen. Mit einem entsprechenden Fonds soll die rentenrechtliche Situation der Betroffenen verbessert werden. Es sind Frauen, deren Rentenansprüche durch die Wiedervereinigung grundlegend geändert wurden. Wenn sie wegen Kindererziehung oder Pflege ihrer Angehörigen zeitweise weniger arbeiteten, konnten sie mit einem monatlichen Beitrag von 3 Mark ihre spätere volle Rente nach DDR-Recht absichern. Jedes Beitragsjahr entsprach einem Arbeitsjahr. Des ist nun nicht mehr so. MEHR

Die 56. Plenatsitzung des Landtages beschäftigte sich zudem mit dem Aktionsplan für Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt. In meiner Rede dazu verwies ich zunächst auf die verfassungsmäßigen Grundrechte eines jeden Mitbürgers. Da queere Menschen noch immer mit Ausgrenzung, Vorurteilen und Zugangsbarrieren im alltäglichen Leben konfrontiert sind, erscheint ein derartiger Aktionsplan der Landesregierung noch immer erforderlich. Letztlich ist aber entscheidend, wie jeder Einzelne von uns, jeder Einzelne in seiner Gemeinde diese Grundsätze der Akzeptanz und Toleranz gegenüber den Anderen lebt. Es ist auch eine tagtägliche Aufgabe für unsere Zivilgesellschaft. MEHR


Weitere Schlagzeilen

Vorlesetag in Kitas

Von der 49. Landtagssitzung

Hilfe für junge Deutsche und junge Flüchtlinge

Tag 5 der Sozialtour

SozialpolitikerInnen besuchen Cottbus

Tag 2 der Sommertour

Auf Sommertour, Tag 1

Buchlesung "Frauenpower"

Aktuelle Pressemeldungen

Aufruf für mehr Frauen in der Politik

Um den Anteil von Frauen in der Politik zu erhöhen, rufen Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe und die Landtagsabgeordneten Kristy Augustin (CDU-Fraktion), Ina Muhß (SPD-Fraktion), Diana Bader (Fraktion Die Linke) und Ursula Nonnemacher (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) gemeinsam alle Parteien im Land Brandenburg auf, mehr Frauen... Weiterlesen


Land Brandenburg stärkt die Finanzkraft der kommunalen Familie - auch Kommunen im Landkreis Elbe-Elster profitieren davon

Die Orientierungsdaten der Schlüsselzuweisungen der brandenburgischen  Kommunen für das Jahr 2019 liegen vor. Dazu erklärt die Landtagsabgeordnete Diana Bader: Mit der geplanten Erhöhung der Verbundquote  des Kommunalen Finanzausgleichs auf 21 Prozent für das Jahr 2019 stärkt das Land Brandenburg die Finanzkraft der kommunalen Familie. Die... Weiterlesen


Allen Frauen Zugang zu Verhütungsmitteln ermöglichen

Eine Entschließung zum Thema „Bundeseinheitliche Regelung zur Kostenübernahme von Verhütungsmitteln für Frauen mit geringem Einkommen“ (Drucksache 617/17) steht am 15.12. auf der Tagesordnung des Bundesrates. Brandenburg hat sich der Initiative der Länder Niedersachsen und Thüringen angeschlossen. Dazu erklärt die frauen- und familienpolitische... Weiterlesen


Kontakt

Bürgerbüro Diana Bader

MdL, DIE LINKE
Lange Straße 24
03238 Finsterwalde

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Tel: 0331-966-1531

diana.bader@linksfraktion-brandenburg.de

LINKSDRUCK aktuell

Die Linksfraktion im Landtag veröffentlicht monatlich einen Newsletter - seit Januar 2016 in elektronischer Form -, in der aktuelle Themen der Landespolitik und unsere Positionen dazu dargelegt werden. Er kann auf der Homepage der Fraktion als PDF heruntergeladen werden.

Zur Info

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende mit zwei und mehr Kindern muss extra beantragt werden! MEHR

Meine nächsten Termine

  1. Plenarsitzung

    Die Plenarsitzungen des Landtages im November finden vom 14.- 16.11.2018 statt. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 10:00 - 13:00 Uhr

    Equal-Pay im ländlichen Raum

    Am 20. November nehme ich an einer Beratung zum Thema "Equal-Pay im ländlichen Raum" teil. Sie findet im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin statt und beginnt um 10.00 Uhr. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Diana Bader
    08:30 - 11:30 Uhr

    Vorlesetag

    Am 21. November bin ich ab 8.30 Uhr zum Vorlesetag in der Kita "Werolino" in Werenzhain anzutreffen. Anschließend erwartet man mich um 10.00 Uhr in der Kita "Olga Günther-Mechel" in Doberlug-Kirchhain. mehr

    In meinen Kalender eintragen